Haftpflichtversicherung Hund Test

Die Stiftung Warentest hat 04/2016 einen Testbericht zum Thema Haftpflichtversicherungen für Hunde herausgegeben. Hierbei wurde vor allem darauf geachtet, dass der Grundschutz erfüllt sein soll. Als Grundschutz zählt laut dem Test der Schutz auch bei Verstoß gegen Halterpflichten (also Laufen ohne Leine und ohne Maulkorb), Mitversicherung von Hundesittern, Absichern von Mietsachschäden bis 250.000 Euro, Auslandsaufenthalte bis 1 Jahr sowie die Versicherung von Welpen. Diesen Grundschutz erfüllen tatsächlich fast alle Versicherer. Interessant wird es bei Mehrhundehaltung oder der Absicherung von Listenhunden und gefährlichen Hunden. Hier kann man mitunter viel Geld durch einen Vergleich sparen. Die sonst von der Stiftung Warentest bekannten „Testsieger“ wurden in diesem Fall nicht gekürt, wahrscheinlich, da sich die verschiedenen Versicherungen nicht deutlich genug unterscheiden. Wir haben daher für dich eine Empfehlung aufgestellt und hoffen, dass dir das hilft, den Überblick zu bewahren.

Tipp: Bei Mietsachschäden solltest du darauf achten, dass sogenannte „tierische Ausscheidungen“ mit abgedeckt sind. Ist dein Hund krank und erbricht auf dem Parkettboden oder verrichtet sein Geschäft, so sind die dadurch entstandenen Schäden mitabgedeckt. Einige Versicherer klammern diesen Fall explizit aus. 

Haftpflichtversicherung Hund – Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis

Günstige Haftpflichtversicherungen mit einem guten Grundschutz (Mietsachschäden, Deckschäden, Verstoß gegen Halterpflichten und Fremdhüter) sind beispielsweise die Axa (alternativ) für 73 Euro im Jahr, die Barmenia Basis für 71 Euro im Jahr, die HanseMerkur mit 67 Euro im Jahr, die Huk24 mit 75 Euro im Jahr oder die NV (Premium) mit nur 65 Euro im Jahr.

Haftpflichtversicherungen für gefährliche bzw. Listenhunde

Gefährliche oder Listenhunde zu versichern ist leider immer eine heikle Angelegenheit. Einen guten Grundschutz (Mietsachschäden, Deckschäden, Verstoß gegen Halterpflichten und Fremdhüter) findet ihr bei der Axa (alternativ) für 73 Euro, bei der HanseMerkur für 67 Euro und der Ammerländer (Comfort) mit 60 Euro. Diese Versicherer akzeptieren explizit Listenhunde.

Haftpflichtversicherungen für Mehrhundehalter

Wer mehrere Hunde versichert, kann bei einigen Versicherern deutlich sparen. Hundehaftpflichtversicherungen für Mehrhundehalter bietet zum Beispiel die NV (Premium), Janitos (Balance), HanseMerkur, Gothaer, Bavaria oder Direkt oder auch die Axa.

 

*Alle genannten Preise unter Vorbehalt. Letzte Prüfung 2019. Diese Website benutzt Affiliate-Links. Wenn du auf den Link klickst, erhalte ich von dem Anbieter eine Provision. Der Preis für dich ändert sich nicht.