Hundehaftpflicht Arag

Die Hundehaftpflichtversicherung bietet einen sehr guten Grundschutz. Bei der Wahl der Hundehaftpflicht sollte man stets darauf achten, dass sogenannte Fremdhüter mitversichert sind. Das bedeutet, dass der Hundesitter oder ein Freund, der sich um den Hund kümmert, ebenfalls abgesichert sind. Dies ist bei der ARAG der Fall. In welchem Umfang du deinen Hund absichern möchtest, kannst du bei der ARAG selbst bestimmen. Es gibt gestaffelte Tarife (Basis, Komfort und Premium) sowie die Möglichkeit die Selbstbeteiligung zu wählen (-, 150€, 250€, 500€ oder 1000€). Wenn dein Hund etwas tollpatschiger oder rüpelhafter ist, solltest du auf einen Versicherungsschutz mit einer geringen Selbstbeteiligung gehen. Ist dein Hund jedoch ein ruhiger Weggefährte und du möchtest nur für den Notfall abgesichert sein, kannst du eine höhere Selbstbeteiligung nehmen, um den monatlichen Beitrag zu minimieren.

Mit der ARAG „vollkasko“ versichert

Das schöne bei der Hundehaftpflicht der ARAG ist, dass diese auch dann greift, wenn dein Hund von einem anderen Hund gebissen wurde – dieser aber nicht versichert ist. Hier werden in der Regel die tierärztlich notwendigen Behandlungskosten erstattet.

Warum den Tarif Komfort oder Premium der ARAG wählen?

Im Leistungsumfang der Komfort und Premium Tarife der ARAG ist eine Rechtsschutzversicherung inbegriffen. Wenn ein Unfall passiert ist, bei dem du auf Schadensersatz verklagt wirst, kannst du somit die Rechtsschutz in Anspruch nehmen. Zudem bieten Komfort- und Preium-Modelle höhere Versicherungssummen.

Wie viel kostet die Hundehaftpflicht bei der Hanse Merkur?

Durch die unterschiedlichen Hebel können die Preise sehr unterschiedlich ausfallen. Hier die ab-Preise der unterschiedlichen Kategorien.

 

Brauche ich eine Hundehaftpflichtversicherung?

In vielen Bundesländern ist die Haftpflichtversicherung für Hunde Pflicht: Berlin, Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen. In nachstehenden Bundesländern ist eine Hundehaftpflicht für sogenannte gefährliche Hunde Pflicht: Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg, Bremen, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland Pfalz, Saarland und Sachsen. Unabhängig von einer gesetzlichen Pflicht ist es ratsam, eine Hundehaftpflicht abzuschließen. Denn ein Unfall mit Personenschaden bezahlt sich leider nicht einfach aus der Portokasse.

 

*Alle genannten Preise unter Vorbehalt. Letzte Prüfung 2019. Diese Website benutzt Affiliate-Links. Wenn du auf den Link klickst, erhalte ich von dem Anbieter eine Provision. Der Preis für dich ändert sich nicht.